Vier Jahre…..

Ich sehe Dich

In den Sonnenstrahlen, die mein Gesicht in der Winterluft wärmen

In den Wolken, die dahin ziehen auf dem Weg zu Gefilden, die ich nicht kenne

Im Regen, der freundlich an mein Fenster klopft

Im Wind, der mir den Kopf frei pustet

Im Nebel, der meinen Geist trübt

Du bist überall

Ich sehe Dich

Immer

Und ganz langsam lösen sich Tränen im Sonnenschein auf, ziehen mit den Wolken, regnen auf die Welt, ziehen mit dem Wind und klaren den Nebel auf und ich weiß, ich werde nie allein sein

Nie

Weil es Dich gibt

Immer noch

In meinem Herzen und in meinen Gedanken

Für immer

Was bleibt ist Dankbarkeit und Liebe

Und das Leben

Mein Leben

Für uns gelebt

Wieder fast ein Jahr rum .. und Du fehlst..

Heute in sieben Tagen ist es vier Jahre her, dass Du mein Leben aus den Fugen gehoben hast, mein geliebter Bruder…

Heute in sieben Tagen ist es vier Jahre her, dass ich Deinen Nichten und Neffen erklären musste, was Du getan hast…

Heute in sieben Tagen fängt die Zeit neu an – neue Zeitzählungen – vor … und nach…

Heute in sieben Tagen hätte es auch für mich bedeuten können, dass ich es beende…

Ich bin um jeden Tag froh, den wir hatten..

Ich beweine jeden Tag, den wir vorher und hinterher kein gemeinsames Leben hatte..

Ich lebe jeden Tag aus Überzeugung weiter..

..nicht weil ich muss oder soll..

..weil ich will..

Du hast gesagt „Kleene – wenn das wer schafft, dann Du“ – es waren Deine letzten Worte, Dein Vermächtnis..

Ich weiß, dass das Dein Abschied war..

Das Leben ist nicht fair..

Aber ich lebe es..

..weil es das einzige ist, das ich habe ..

..weil ich es nicht ändern kann..

..weil die Dinge so sind, wie sie sind..

Meistens geht es sogar ganz gut, weißt Du..

Nur manchmal, nicht mehr so oft, aber nicht weniger heftig, rollt die Trauer über mich drüber, nimmt mir den Atem, nimmt sich Raum, vergräbt mich unter sich, erschlägt mich und setzt sich auf mich drauf…

Manchmal ist das so…

Ich nehme es an..

Was soll ich auch tun..

Ich werde nie lernen, es auszuhalten..

Aber ich nehme es an und weiß jetzt,

es geht auch vorbei…

Und dann, dann hat sich die viele Arbeit in den letzten Jahren gelohnt…

Dann weiß ich, dass es nun auch gut wird…

nicht mehr mit Dir…

…trotzdem gut..

Es ist mein Leben..

Du hast Dir Deines genommen..

Mit hast Du unser gemeinsames genommen..

Aber ich weiß schon mein lieber Bruder, ich weiß es ja!

Ich weiß, dass Du es anders gewollt hättest..

Ich weiß es ja..

Es ist gut..

Es ist gut..

…wirklich…

Ich hoffe, Du bist glücklich, da wo Du nun bist…

Versöhnt mit allem…

Weil es hier nicht mehr ging..

Wenigstens da…